Ziel­gruppe

Unsere Zielgruppe sind ältere und hoch betagte Menschen, die zu Hause leben und tagsüber unterstützende Hilfe, Betreuung und aktivierende Pflege benötigen. 

Ziel­vor­stel­lung

Für die Tagesgäste stehen Lebensqualität, Lebensfreude, das Erleben von Gemeinschaft, das Erhalten und das Fördern von Ressourcen im Vordergrund. Tagesgäste, die die Tagespflege besuchen, sollen ein größtmögliches Gefühl der Freiheit zur Persönlichkeitsentfaltung sowie das Gefühl des Angenommen Seins erfahren können. In einem familiären Kreis von bis zu 12 Personen lässt sich die allgemeine Tagesstruktur auch individuell auf die Bedürfnisse des Tagesgastes abstimmen. Die psychosoziale Betreuung ermöglicht die vorhandenen Ressourcen der Tagesgäste zu erhalten und zu fördern. Für die pflegenden Angehörigen bietet die Tagespflege eine dringend notwendige Entlastung. Insbesondere wenn keine ambulanten Dienste in die häusliche Versorgung eingebunden sind, ist die fachgerechte Risikoerfassung und die dazugehörige Aufklärung Ziel unserer teilstationären Betreuung. Die Pflegeberatung zu den Pflegerisiken Dekubitus, Sturz, Interigo, Pneunomie, Obstipation, Aspiration, Soor und Parotitis, Kontrakturen, Thrombose, Dehydration, Beratung zur Ernährung, Förderung der Kontinenz stellt ein Ziel der teilstationären Betreuung dar. Mit einer Kombination aus ambulanter und teilstationärer Hilfe, ist es für den Tagespflegegast und deren Angehörigen möglich, eine vollstationäre Unterbringung zu verhindern und/oder zu verzögern.

Ziel­setzung der Tages­pflege

Eingesetzte anerkannte pflegerisch-therapeutische Konzepte in der Tagespflege wird die Validation nach Naomi Feil sowie die Basale Stimulation nach Fröhlich und Bienstein angewendet. Die Aufgabe der Tagespflege ist es, Raum zu schaffen in dem ältere multimorbide und demente Menschen ihren Fähigkeiten und Verlusten entsprechend in Würde, ihrer Lebensgeschichte angepasst, den Tag erleben können. Professionelle Pflege gestaltet eine Pflegesituation, in der es körperbezogene Hilfen, eine psychosoziale Begleitung sowie die Lebensweltgestaltung gibt.

Dabei orientieren sich die Mitarbeiter der Tagespflege an folgenden handlungsorientierten Konzepten:

  • Biografiearbeit
  • Integrierte Validation
  • Die 10 Minuten Aktivierung
  • Basale Stimulation
  • Kinästhetik in der Pflege
  • Milieutherapie
  • Unterstützt von Musik und Singen.
nach oben